So kannst du dazu beitragen die Vermüllung der Meere zu stoppen!

Jährlich werden 240 Mio. Tonnen Plastik produziert. Mit dieser Plastikmenge könnte man den gesamten Erdball sechsmal mit Folie einwickeln. Die Folgen sind gravierend: In den Meeren schwimmt bereits sechsmal mehr Plastik als Plankton. Bei jedem Menschen – selbst bei den Inuits und den Amazonas-Indianern – befinden sich nachweisbar Kunststoffe im Blut. Innerhalb der letzten 50 Jahre hat sich die Spermienproduktion beim Menschen um 53% reduziert. Macht Plastik unfruchtbar? Die Umweltdoku „Plastic Planet“ bringt unfassbare Tatsachen ans Licht!

Was können wir tun, um den alltäglichen Verbrauch und damit auch die Herstellung von Plastik in unserer Welt zu reduzieren?

1.) Unverpackt Einkaufen

Ein Konzept, um im Alltag auf mehr Plastik zu verzichten, bieten die Unverpackt-Supermärkte. Dort kannst du ausschließlich unverpackte Waren kaufen!
Hier findest du eine Liste der verpackungsfreien Supermärkte in Deutschland!
Verpackungsfreie Supermärkte

2.) Arbeiten im verpackungsfreien Supermarkt

Du kannst dort nicht nur einkaufen sondern auch arbeiten! Folgende Supermärkte suchen derzeit Teil- und Vollzeitkräfte im Verkauf:

„Original Unverpackt“ in Berlin
Regional und Unverpackt in Schwäbisch Gmünd
„Ohne“ in München

Bewirb dich dort oder auch initiativ für ein Praktikum in einem der anderen Läden.

3.) Eröffne deinen eigenen Supermarkt ohne Verpackungen

Du kannst dir vorstellen deinen eigenen Supermarkt ohne Verpackungen in deiner Stadt zu eröffnen? Der „Original Unverpackt“ Laden in Berlin und „Unverpackt“ in Kiel bieten Workshops an, in denen sie ihre Erfahrungen teilen:
„Unverpackt“ Kiel
„Original Unverpackt“ Berlin

4.) Müllfrei Leben

Du möchtest noch einen Schritt weitergehen und auch auf anderen Gebieten
versuchen auf Müll zu verzichten? Informiere dich auf dem Blog von Bea Johnson über das Prinzip „Zero Waste“:
Zero Waste

Du kennst noch weitere verpackungsfreie Supermärkte oder Projekte, zur Reduktion von Plastik? Schreibe mir unter info@beyou-blog.de oder kommentiere direkt. Ich freue mich über jede Nachricht!

Teile diesen Beitrag - Damit beginnst du die Welt zu verändern!
Tweet about this on TwitterPin on PinterestShare on FacebookShare on Google+

One thought on “So kannst du dazu beitragen die Vermüllung der Meere zu stoppen!

  1. ich hab diesen Blog eben erst entdeckt und ich finde ihn jetzt schon sehr cool. Ich bin zwar erst zwölf jahre alt aber schon sehr an Umwelt- und Tierschutz interessiert.

Antwort schreiben

Ihre Email wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>